France: Société Générale chooses Tezos for its central bank cryptocurrency

The Banque de France has selected Société Générale for the experiments.

Société Générale – Forge has chosen the French companies Tezos and Nomadic Labs

Société Générale (via its subsidiary Forge) has selected the Tezos blockchain to experiment with a central bank digital currency (CBDC).

On July 20, 2020, the Banque de France selected Société Générale as part of its call for applications to experiment with the use of a central bank digital currency for interbank settlements. Nomadic Labs will participate in the project and bring its technological expertise.

Michel Mauny, President of Nomadic Labs, said:

The Bitcoin Era project, with its technical capacities, its adaptability and its strong community, is already present in various projects, both in France and abroad. We are particularly happy to see this technology selected by Societe Generale – Forge, and to reaffirm, once again, that the quality and expertise of our engineering are rewarded.

Tezos, Nomadic Labs and Société Générale will jointly explore the potential contributions of a digital currency issued by a central bank to improve the functioning of financial markets.

Nomadic Labs is one of the largest research and development centers in the Tezos ecosystem. Based in Paris, it brings together more than 40 engineering researchers working on the development of the Tezos protocol.

Nomadic Labs is supported by the Tezos foundation which has invested more than 33 million euros in the global blockchain ecosystem, including 11 million euros in France.

Bitcoin acaba de romper una línea de tendencia crucial mientras los toros apuntan a 12.000 dólares

Bitcoin y todo el mercado de la criptografía han estado dando algunas señales de fuerza en los últimos días
El BTC se ha movido firmemente hacia la región de los 11.000 dólares, con toros que ahora tratan de reunir suficiente fuerza para empujarlo hacia su alta resistencia temporal de 12.000 dólares.
El hecho de que se aproveche o no este nivel a corto plazo debería ofrecer algunas percepciones significativas sobre su tendencia a corto plazo
Los analistas apuntan ahora a una reciente ruptura de la línea de tendencia como un desarrollo positivo para la cripto-moneda
También ha sido capaz de recuperar su promedio móvil de 200 días después de un breve descanso debajo de él, lo que es una señal de que el mercado alcista sigue siendo fuerte.

Bitcoin y el mercado criptográfico han tenido un fin de semana positivo, con la criptografía de referencia siendo capaz de subir ligeramente más alto, mientras que grandes monedas alternativas como el Etereo empiezan a subir.

Esto ha creado un viento de cola que ha elevado significativamente más las monedas alternativas más pequeñas, con algunas ganancias parabólicas en los últimos días.

Los analistas están notando que esta tendencia alcista puede persistir a corto plazo, ya que el reciente retroceso de Bitcoin sólo causó que se rompiera por debajo de un nivel que define la tendencia durante un breve período. Desde entonces ha sido reclamado por los toros.

El último empujón al alza también permitió a BTC romper por encima de un nivel técnico que había estado suprimiendo su acción de precios. Los analistas prevén ahora que se verá un mayor aumento en el corto plazo.
Bitcoin se mantiene por encima de los niveles cruciales durante la última caída

En el momento de escribir este artículo, Bitcoin está subiendo un poco más del 1% a su precio actual de 11.615 dólares, lo que supone un gran aumento desde los mínimos semanales de 11.100 dólares que se fijaron hace unos días.

La fuerte respuesta de la cripto-moneda a esta caída muestra que los toros todavía tienen control sobre la tendencia a medio plazo de la cripto-moneda.

Esto se aclara aún más por la capacidad de la BTC para superar su promedio móvil de 200 días después de una breve caída por debajo de él.

„BTC de nuevo por encima de 20DMA, publica lo que parece una corrección en una tendencia muy alcista“, explicó un analista.

El último giro de BTC rompe la resistencia clave

El impulso de Bitcoin de más de 11.600 dólares de hoy también le permitió romper una línea de tendencia clave que antes suprimía su crecimiento.

Un analista señaló esta ruptura en un reciente tweet, destacando la fuerza que esta línea de tendencia descendente ha expresado desde que BTC alcanzó un máximo de 12.400 dólares hace unas semanas.

Cómo las tendencias de Bitcoin en los próximos días deberían ofrecer una visión significativa de su tendencia a corto plazo.

La génération Y et les institutions font avancer l’espace Bitcoin

Le Bitcoin Evolution et la crypto-monnaie continuent de faire de sérieux progrès, et selon une source , la raison en est purement parce que les gens sont devenus plus intrigués par ce que la crypto peut faire.

Bitcoin est le choix des jeunes commerçants partout

L’intérêt est principalement porté par les milléniaux et les acteurs institutionnels. La génération Y a longtemps été un public important pour la crypto pour plusieurs raisons. D’une part, de nombreux membres des jeunes générations ont grandi pendant des périodes financièrement instables telles que la Grande Récession de 2008. En conséquence, ils ont une terrible méfiance à l’égard des banques et des institutions financières classiques.

Là où ces entreprises sont centralisées et ont plus leur mot à dire sur les personnes qui peuvent accéder à des outils financiers spécifiques, le bitcoin et d’autres formes de crypto sont décentralisés. En d’autres termes, ils ne sont pas contrôlés par quelques personnes en haut d’une échelle quelque part, mais plutôt par les personnes qui les utilisent. Ils sont conçus pour donner aux gens plus d’indépendance financière, ce qui semble être ce qui attire le plus de milléniaux vers la cryptographie en premier lieu.

Matt Luongo, PDG de Thesis, déclare que plusieurs applications cryptographiques gagnent en popularité simplement parce que la génération Y et les jeunes commerçants s’impliquent davantage. Il explique:

Le financement du millénaire est fondé sur la capacité des nouvelles technologies à remodeler fondamentalement et en permanence la façon dont le système monétaire fonctionne à la fois dans sa forme et dans son fonctionnement. Ce n’est pas que de la théorie. Cela se passe maintenant, et la génération Y mène la charge. Le succès de plateformes comme Robinhood, Acorns et Wealth Front démontre la puissance de ce mouvement et souligne la soif des milléniaux pour des options au-delà des banques traditionnelles et des maisons de courtage.

Il déclare en outre que ces entreprises et d’autres comme elles sont le début de quelque chose d’énorme. Il dit:

Ces applications ne sont que la pointe de l’iceberg. Leur innovation fondamentale concerne l’expérience utilisateur. En fin de compte, ils utilisent la même infrastructure financière que les anciennes banques et gestionnaires de patrimoine. La finance millénaire a plus en réserve et les crypto-monnaies seront essentielles. Plutôt que de construire un meilleur train pour rouler sur les mêmes vieux rails, la crypto nous permet de construire de nouveaux rails ouverts et peer-to-peer.

Les institutions ont beaucoup d’influence

Le grand choc reste la présence et l’activité autour des commerçants institutionnels . On a longtemps pensé que les traders institutionnels évitaient le marché de la cryptographie en raison de la volatilité des actifs. Les joueurs professionnels ne voulaient pas prendre de risques sur leur richesse, et avec la crypto, les chances sont tout aussi élevées que l’on puisse facilement tout perdre du jour au lendemain comme ils le sont pour des gains massifs. Peut-être même plus haut.

Contrairement aux croyances traditionnelles, cependant, les acteurs institutionnels se sont avérés être de gros frappeurs en matière de croissance et d’expansion de l’espace numérique. Ils s’impliquent et déplacent de l’argent comme s’il n’y avait pas de lendemain. Les récents investissements de 1 milliard de dollars en Bitcoin apportés par Grayscale en sont la preuve.

Bitcoin Price Eyes New 2020 High Una volta che i tori rompere $11.8K Resistenza

Il prezzo del Bitcoin si sta preparando per un secondo tentativo di 12.000 dollari e gli altcoin continuano a salire.

Il prezzo del Bitcoin (BTC) è salito il 5 agosto

Il prezzo del Bitcoin (BTC) è salito il 5 agosto, passando da 11.090 a 11.784 dollari, prima di ritornare brevemente alla zona di 11.650 dollari mentre si avvicinava la chiusura giornaliera. Attualmente il prezzo si avvicina al supporto di 11.500 dollari dopo che i tori non sono stati in grado di affrontare il livello di 11.800 dollari.

Nonostante il ritiro per abbassare il supporto, la spinta di mercoledì del 6,29% attraverso la zona da 11.100 a 11.250 dollari è stata molto necessaria in quanto il prezzo è rimasto al di sotto di questo livello per circa 3 giorni.

Come mostra il grafico a 4 ore, una volta sopra i $11.450, i trader sono stati in grado di tagliare il gap di $150 sul profilo di volume visibile e di perseguire il completamento di un modello di inversione W-bottom, ma il fallimento di perforare $11.800 ha impedito questo.

Come riportato dal Cointelegraph all’inizio di questa settimana, il flash crash del 2 agosto che ha visto il prezzo Bitcoin Profit scendere di $1.500 in pochi minuti e liquidare $1 miliardo ha fatto poco per scuotere la determinazione rialzista dei trader professionisti.

Secondo l’analista di mercato GSR Micah Erstling

„La grande percentuale di titoli e investitori tradizionali alla ricerca di asset a più alto rendimento ha portato a un maggiore spostamento verso il cripto. Di conseguenza, l’interesse aperto per i futures quotati nelle principali borse ha raggiunto un nuovo massimo a vita di 5,6 miliardi di dollari il 1 agosto, superando il precedente record di 5,36 miliardi di dollari a febbraio. Dato l’aumento del sentiment rialzista, i tassi di finanziamento prima del crollo erano a livelli insostenibili, dato che il tasso di finanziamento per Bitcoin si aggirava intorno allo 0,0721%. Inoltre, lo squilibrio per i PF era ancora peggiore, poiché il tasso di finanziamento era dello 0,21%. Tuttavia, dopo la svendita, i tassi di finanziamento si sono stabilizzati, anche se indicano ancora un’inclinazione rialzista“.

Altcoins ha anche notato notevoli guadagni, dato che Bitcoin ha passato alcuni giorni a consolidarsi e alcuni guadagni a due cifre gestiti, dato che il prezzo della BTC è salito a 11.750 dollari.

Bancor (BNT) ha raggiunto il 26,50%, Zcash (ZEC) ha guadagnato il 7,99%, e il Band Protocol (BAND) è aumentato con un guadagno del 39,53%.

Secondo CoinMarketCap, il tetto complessivo del mercato della crittovaluta è ora pari a 351,5 miliardi di dollari. L’indice di dominanza di Bitcoin è attualmente al 61%.

Samenstellingsprotocol keurt 40% Zekerheidsfactor goed voor verpakte Bitcoin

Wrapped Bitcoin (WBTC), een ERC-20 token dat de prijs van bitcoin (BTC) bijhoudt, kan nu gebruikt worden op DeFi protocol Compound (COMP) met een 40% zekerheidsfactor.

WBTC gaat live op Compound met 40% onderpand.

Een voorstel van de Gemeenschap dat in mei 2020 door de houders van de Compounds is ingediend, heeft eindelijk groen licht gekregen om WBTC toe te voegen als onderpand voor het uitleenprotocol. Met name zijn er 533.899 stemmen voor het voorstel gevallen, tegenover 523.974 stemmen tegen.

De fel betwiste stemronde geeft aan dat de meningen over de toevoeging van WBTC als onderpand op het platform verdeeld zijn. Een belangrijk pijnpunt voor WTBC is, volgens het voorstel, dat het lijdt aan „een enkel punt van mislukking“ en niet „vertrouwenloos“ is.

Met het voorstel kunnen gebruikers van het Ethereum Based Compound protocol het WBTC nu gebruiken om andere activa op het DeFi platform te lenen. Met name de aan Bitcoin Profit gekoppelde cryptografie zal op het protocol van start gaan met een zekerheidsfactor van 40%.

Een Primer op Wrapped Bitcoin

Ingewikkelde Bitcoin is een ERC-20 penning met een 1:1 penning tegen de echte bitcoin (BTC). In essentie geeft de penning de BTC-houders de mogelijkheid om gebruik te maken van op Ethereum gebaseerde toepassingen.

Het is het vermelden waard dat WBTC al in juli 2019 is toegetreden tot het Compound-protocol.

Tot nu toe had WBTC echter een onderpandsfactor van 0% op Compound, wat betekent dat het alleen op het platform kon worden uitgeleend of geleend.

Nu zullen de gebruikers van het Compound-protocol niet alleen het WBTC kunnen uitlenen met 40% van de waarde als onderpand, maar ook de mogelijkheid hebben om een op bitcoin gebaseerd product te gebruiken als onderpand.

Het governance-voorstel stelt twee grote voordelen voor om de onderpandsfactor van WBTC te verhogen van 0%.

Ten eerste geeft het WBTC de Compound-gebruikers een gevarieerd pakket aan opties op het gebied van activa die als onderpand voor het protocol kunnen worden gebruikt. Voorafgaand aan de goedkeuring van het voorstel gaf het protocol gebruikers de mogelijkheid om gebruik te maken van op Ethereum gebaseerde activa zoals DAI, USDC en ETH als onderpand.

Ten tweede zal het WBTC het mogelijk maken dat DeFi-protocollen zoals Compound en MakerDAO bij het overdragen van schuldposities de beste tarieven vinden en bijdragen tot een efficiëntere markt. Vervolgens zal het ook leiden tot een betere interoperabiliteit tussen de DeFi-platforms.

Bloomberg-Analysten sehen $20.000 BTC im Jahr 2020

Bitcoin verzeichnet bisher Tageshoch bei USD 9.784

Der Entwickler des Stock-to-Flow-Preisprognosemodells sagt, Bitcoiners könne es sich nicht leisten, die Dollar-Kostenmittelwerte zu ignorieren, die in drei Jahren 70 % Rendite bringen
Analysten von Bloomberg gehen davon aus, dass das derzeitige Allzeithoch von Bitcoin Revolution von 20.000 USD in diesem Jahr besucht wird
Die Bitcoin-Märkte schienen heute ihr Mojo zurückerobert zu haben und kletterten immer höher und erreichten beim Mittagshandel in nordamerikanischer Zeit ein bisheriges Hoch von USD 9.784 (CoinDesk).

Und in diesem Zusammenhang hat PlanB, der Twitter-Einflussfaktor, der das sehr beliebte Bitcoin-Preisvorhersagemodell von Stock-to-Flow (S2F) geschaffen hat, gesagt, dass, wenn eine Person Bitcoin regelmäßig zu festen Zeiträumen kauft, die Preisschwankungen dazwischen keine Rolle spielen, da langfristig gesehen historisch gesehen Gewinne erzielt wurden.

Diese Methode des Kaufs von Bitcoin zu einem beliebigen Preis in einem festen Intervall wird als Dollar-Kosten-Mittelung bezeichnet. Was auch immer Sie über S2F von PlanB denken, er zeigt, dass sogar die kurzfristige Dollar-Kostenmittelwertbildung die Früchte erntet, mit einem Beispiel eines dreijährigen Prozesses, der einen Nettogewinn von 70% ergibt.

Wenn man mit einer gleitenden Skala steigender Investitionen bis 2017 beginnt, bevor man 2018 eine Pause einlegt, und dann den umgekehrten Prozess bis 2019 anwendet, ergibt sich eine Rendite von 70%, etwas, das die Investoren seiner Meinung nach gut beherzigen sollten.

PlanB 🔴
@100BillionenUSD
IMO-Investoren können dies nicht ignorieren. Wenn Sie Dollar-Kosten durchschnittlich 12 Monate lang in #bitcoin investieren, dann 12 Monate warten und dann 12 Monate DCA ausgeben, zeigt dieses Diagramm Ihre Rendite (Investition=1). Also DCA in 2017, warten Sie 2018, DCA out 2019 ergibt 1,7 oder +70% Rendite.

Und anscheinend ist es nie zu spät, denn er sagte, dass die gesamte historische Rentabilität von Bitcoin keinen Einfluss auf die Gewinnchancen habe. Er erklärte:

„Es spielt eigentlich keine große Rolle, denn die (historischen) Chancen stehen 9 zu 1, dass Sie eine positive Rendite erzielen“.

Das Ziel dieser Anlagestrategie ist es, Anleger nicht den Marktschwankungen auszusetzen, und bei Bitcoin ist eine solche Volatilität üblich. Allein in diesem Jahr erreichte Bitcoin im März den höchsten Stand an Volatilität, der seit Januar 2014 nicht mehr erreicht wurde. Die Attraktivität von Bitcoin liegt in der langfristigen Wertsteigerung des Dollars, wobei die vierteljährlichen Renditen von Bitcoin im zweiten Quartal dieses Jahres bereits 50 % betrugen und damit die von Gold (7,2 %) und dem S&P 500 (20,8 %) in den Schatten stellten. Heute, im Jahresvergleich, erzielt Bitcoin selbst nach dem Ausrutscher von gestern immer noch über 35% Rendite.

Traditionelle Analysten sind ebenfalls heiß begehrt bei Bitcoin.

Diesmal haben sich mehrere Analysten von Bloomberg eifrig der Schar der bullishen Kommentatoren angeschlossen und erklärt, dass das derzeitige Allzeithoch von Bitcoin von 20.000 USD in diesem Jahr wieder erreicht werden soll.

Basierend auf dieser Vorhersage, die sich auf die Kursentwicklung der letzten zweieinhalb Jahre stützt, sagen sie, dass der Schritt von Bitcoin jetzt sehr ähnlich aussieht wie ein ähnlicher Zeitrahmen, der vor dem Hochlauf im Dezember 2013 stattfand, in dem das digitale Asset ebenfalls einen neuen Preisrekord brach. schrieb Bloomberg Crypto:

„Nach dem 60-prozentigen Rückgang im Jahr 2014 erreichte das Krypto Ende 2016 den Höchststand von 2013. Im Schnelldurchlauf vier Jahre und im zweiten Jahr nach dem fast 75%igen Rückgang im Jahr 2018. Bitcoin wird sich unserer Meinung nach in diesem Jahr dem Rekordhoch von etwa 20.000 US-Dollar nähern, wenn es dem Trend von 2016 folgt“.

Beim Blick auf den Bloomberg Galaxy Crypto Index (BGCI), seinen eigenen Korb von Krypto-Beständen, stellt der Bericht fest, dass das Jahr 2020 ein Jahr zunehmend günstiger technischer und fundamentaler Indikatoren für den nach Marktkapitalisierung größten digitalen Vermögenswert der Welt war, dass aber die Stimmung für den Rest des Krypto-Marktes weniger ausgeprägt ist.

Er erinnert daran, dass Bitcoin das vergangene Jahr bei knapp 7.000 USD endete, was ihrer Meinung nach nahe dem Tiefststand der Spanne lag, was auf eine Verschiebung nach oben hindeutet, zumal das Jahreshoch bei 14.000 USD lag. In diesem Jahr könnten bei einer Rotation innerhalb der jüngsten Bandbreite dieselben Kräfte, die den Goldpreis gestützt haben, nun auch Bitcoin unterstützen. Es fasst zusammen:

„Die Annahme ist standardmäßig die primäre Bitcoin-Metrik, und unsere Indikatoren bleiben positiv. Die Ohnmacht im März war ein wichtiger Test, den Bitcoin problemlos bestanden hat. Seit 2017 etwa auf dem gleichen Niveau wie die Nasdaq, ist Bitcoin mit etwa 10.000 $ im Vorteil, mit der geringsten relativen Volatilität überhaupt.

Ist die Bitcoin-Adoption von Bitcoin Future in Polen wirklich in Sicht?

Jüngste Berichte und mehrere Umfragen deuten auf einen Anstieg der Einführung von Kryptowährungen hin. Von der Anerkennung bis zum Eigentum ziehen Kryptowährungen – und insbesondere Bitcoin – über den amerikanischen Mainstream und darüber hinaus. Bei näherer Betrachtung scheint dies jedoch nicht der Fall zu sein.
Kryptowährungsbewusstsein

Viele glauben an den Bitcoin

Die Mehrheit der Amerikaner (79%) ist mit Bitcoin vertraut und ein Drittel glaubt, dass Kryptowährung innerhalb der nächsten 10 Jahre zum Mainstream wird, so ein YouGov-Bericht. Die Implikation hier ist, dass Bitcoin (und damit die Kryptowährung) im kollektiven Bewusstsein an Popularität gewinnt.

Anstieg der Einführung von Kryptowährungen

Die nächste Statistik ist jedoch, dass nur 13% von Ethereum gehört haben, dem zweitgrößten Krypto-Asset mit einer Marktkapitalisierung von über 20 Milliarden Dollar. In dem Bericht wird weiterhin festgestellt, dass von den 79 %, die von Bitcoin gehört haben, 89 % keinerlei Interaktion mit Bitcoin hatten. Während 36% der Befragten angaben, dass Kryptowährungen für legale Käufe weitgehend akzeptiert würden, sagte eine gleiche Anzahl (34%) das Gegenteil. Diese „Popularität“ scheint von Kryptowährungen zu kommen, die mit illegalen Aktivitäten verbunden sind:

„Ein Viertel (25%) sagen, dass sie denken, dass Kryptowährungen eher für illegale Käufe als für legale verwendet werden. Nur 17% denken, dass sie mehr für legale Käufe verwendet werden, und 19% denken, dass Kryptowährungen gleichermaßen für legale und illegale Käufe verwendet werden.“

SIMETRI Forschung

Eine weitere Umfrage des Finanzdienstleisters Finder ergab, dass sich die Zahl der Amerikaner, die tatsächlich Kryptowährungen besitzen, 2019 fast verdoppelt hat, was einem Anstieg von über 80% in einem Jahr entspricht. Die Verdoppelung von 7,95% auf 14,4% ist jedoch kaum ein Grund, Alarm zu schlagen. Der Medianbetrag der Kryptowährung in der Brieftasche jedes Befragten betrug nur 360 $. Diese winzige Zunahme der Eigentümerschaft verblasst im Vergleich zur allgemeinen Stimmung:

„Während ein Anstieg der Menschen mit einer Kryptowährung für die Branche positiv ist, investiert die überwiegende Mehrheit der Amerikaner nicht in digitale Währungen. Von den von uns analysierten Amerikanern sagen 47,9% (etwa 103,4 Millionen Amerikaner), dass es zu kompliziert oder schwer zu verstehen ist. Nah dran sind Leute, die sagen, dass sie entweder nicht interessiert sind (45%) oder denken, dass Krypto ein zu großes Risiko ist (23%).“

Ein ähnlicher Bericht, der von Crypto Radar durchgeführt wurde und als „die größte Bitcoin-Besitzerbefragung“ angekündigt wurde, ergab, dass nur 6,2% der Amerikaner Bitcoin besitzen, während 7,3% planen, einige zu kaufen. Spezifische Finanzdaten werden nicht angegeben, aber es ist klar, dass die Leute „etwas“ Bitcoin kaufen. Die Umfrage schließt mit der folgenden Investitionsprognose der Anleger:

„Es überrascht nicht, dass die überwältigende Resonanz der Amerikaner, die an der Umfrage teilgenommen haben, darauf hindeutet, dass sie weder Eigentümer noch Planer von Bitcoin sind. Volle 64,8% gaben an, dass dies ihre Haltung sei.“

Die Veröffentlichung eines Updates für die Bank of Canada’s 2017 Bitcoin Omnibus Survey bietet einen weiteren optimistischen Ausblick. Es gab eine „Steigerung des öffentlichen Bewusstseins“ für Bitcoin von 64% auf 85%. Die Leute sind sich in der Tat einer Sache namens „Bitcoin“ bewusst. Eine „signifikante“ Erhöhung des Eigentums von 2,9% auf 5% von 2016 bis 2017 fand jedoch nicht statt. Die Studie schließt mit dem Vorschlag, dass „die zukünftige Forschung auch andere Kryptowährungen und Finanztechnologien berücksichtigen kann“.

Auch die Finanzinstitute schauen optimistisch auf digitale Assets. Chainalysis hat in einem kürzlich erschienenen Blogbeitrag eine Umfrage durchgeführt, in der gefragt wurde, was Finanzfachleute über Kryptowährung denken. Sie wurden gefragt, wie viel Prozent der Privatkunden mit Kryptowährungsgeschäften handeln. 32,8% sagten keine. 13,5% sagten nicht sicher. Jede signifikante Nutzung lag kaum über 10%. Dies scheint keine Annahme am Horizont zu sein.